Kaltenkirchener TS - Fussballabteilung
Tradition von 1894

ALLSTARS
 
  Thomas Hamdorf
Spieler von 2003-2007 bei der KT.
Stürmer mit eingebautem Torriecher
Lutz Blödorn
Mr. KT aller Zeiten.
EX - Kapitän der I.Herren / Trainer I+II / Vorstand / Ligaobmann etc...
Kay Pohlmann
Erwar bereits Trainer der III Herren
Früher Spielmacher und bis heute die Stimmungskanone der KT.
Klaus Kasper
Stürmerstar und Schwalbenkönig aus der Vergangenheit.
Heute Trainer bei Fetihspor Kaltenkirchen
Dirk Blödorn
Einst Goalgetter der 80er Jahre und später Trainer der I.Herren.
Schalke 04 Fan und KT Fetischist
Paul Gascoigne (27.05.1967)
Spitzname: „Gazza“. Der bullige Mittelfeldmann gehörte Anfang und Mitte der 90-er Jahre zu den begnadetsten Kickern auf dem Platz – leider war er auch am Tresen eine Führungsfigur. Eine rote Birne, verquollene Augen und ein Bierbauch wurden schnell zu seinem Markenzeichen. Unvergessen die Szene, als sich Gascoigne nach einem Torerfolg von Kameraden mit der Trinkflasche „füttern“ ließ, um so seinen leicht erhöhten Alkoholkonsum durch den Kakao bzw. durch das Bier zu ziehen.
Diego Armando Maradona (30.10.1960)
Der kleine dicke Mann aus Argentinien war ein begnadeter Fußballer, fiel aber schon zu seiner besten Zeit in Neapel auch außerhalb des Platzes auf. Stichwort: Drogen! Zwischendurch feuerte er auch mal mit einem Luftgewehr auf Journalisten und hatte Affären mit unzähligen Frauen. Nach seiner aktiven Karriere verfiel Maradona endgültig dem Rauschgift. Schade um einen Mann, der das Zeug zu einem Fußball-Gott hatte.
Maik Koschnik
Der Goalgetter vergangener Tage bei der KT und Garant für den Weg aus der Kreisliga in die Bezirksoberliga. Ein Kopfballspieler der Extraklasse und mehrmaliger Torschützenkönig
Thorsten Jürs
Knüppelharter Abwehrspieler und Feind jedes Angreifers. Er schoss die KT mit einem Freistoß (92.Minute in Kattendorf) in die Bezirksliga
Rene Peim
Neuzugang im September 2004 - Abgang im Januar 2005
Ein echte Stimmungskanone und von vielen vermisst.
Christian Humboldt
Neuzugang des Jahres 2004 ! Ein Pflichtspiel gegen Türkischer SV - Auswechslung nach 55 Minuten - Ende der KT Zeit - Aber immer gerne gesehen
Carlos Valderama (02.09.1961)
Wenn dieser Mann nicht kultig ist… Der Kolumbianer tauchte erstmals 1990 auf der Mattscheibe auf, als er für sein Heimatland bei der WM in Italien antrat. Während seine Teamkollegen entweder alle gleich aussahen, so ragte Valderrama doch recht deutlich mit seiner Pfau-Frisur aus der Masse heraus. Nach der WM wurde er als eine Art Zirkusattraktion in die USA verscherbelt.
Roger Milla (20.05.1952)
Bei der Weltmeisterschaft 1990 in Italien zog mit Kamerun erstmals eine afrikanische Mannschaft in das Viertelfinale ein. Maßgeblichen Anteil an dieser Überraschung hatte ein 38-jähriger Mannn Roger Milla. Dabei hatte der Stürmer seine internationale Karriere schon beendet und wurde nur für die Weltmeisterschaft aus dem Ruhestand geholt. Konditionell war es um ihn damals zwar nicht mehr so gut bestellt, aber als Joker trumpfte er groß auf. Er wurde fünfmal eingewechselt, erzielte vier Tore und bereitete bei der 2:3-Niederlage im Viertelfinale gegen England beide Treffer Kameruns vor. Er begründete auch den Brauch, Tore auf originelle Art zu feiern. Seine Tänze um die Eckfahne werden für immer unvergessen bleiben.

Der HSV vergangener Tage (von einem Edelfan Ch.H.)
Das waren einmal Zeiten - Der HSV als Meister mit etlichen Weltstars